Willi Fährmann bei LesART

P1030804_klein

Willi Fährmann signiert und zeichnet für seine Leser

In seiner charmanten, gewitzten, ja mitunter schelmischen Art nahm der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Willi Fährmann seine rund 70 Zuhörer im Klempnermuseum in Karlstadt mit auf eine vergnügliche Reise durch seine Welt des Erzählens, Vorlesens, aber auch des Erlebens und Erfindens von Geschichten. Dabei betonte er immer wieder die positive und die Entwicklung fördernde Wirkung von authentisch erzählten Geschichten besonders auf Kinder. Bei seinem vergnüglichen Referat „Über die Kunst, das Lesen zur Freude zu machen“ überzeugte der Autor durch seine verbindliche, aber gleichzeitig unaufdringliche Art. Unter den Zuhörern befand sich eine große Zahl an Lehrerinnen und Lehrer, denn die Veranstaltung war auch als regionale Lehrerfortbildung (RLFB) ausgeschrieben. Das Lernatelier hat eine Auswahl an Büchern des Autors im Bestand, darunter etwa seinen Roman über die Kinderlandverschickungen der ersten Hälfte der 40er Jahre: „Soweit die Wolken ziehen“. Siehe auch Artikel in der Main-Post.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fortbildung, Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.