Lesen auch für Lesemuffel

Karlstadter LesART geht in die elfte Runde

Zum Pressemeeting (siehe Fotogalerie) zwei Wochen vor der ersten Veranstaltung der LesART 2018 versammelten sich neben dem Veranstaltungsteam vergangene Woche Vertreter der Sponsoren (siehe Flyer), der Presse, die Leitungen der mitorganisierenden Schulen, sowie weitere wichtige Unterstützer der Reihe.

Im Zentrum stehen wie immer Autorenlesungen für alle Altersgruppen. Bei der Zusammenstellung des Programms wurde diesmal besonders Wert gelegt auf die aktive Einbindung der Zuschauer bei einer Vielzahl der Veranstaltungen. So sind im Programmheft häufig Begriffe und Formulierungen zu lesen wie: „interaktiv“, „Mit-Lese-Show“, „mit dem Publikum [wird] lustig erzählt, gesungen, gemoved und getanzt“.

Den Auftakt bildet am Samstag, den 24. März um 20.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Andreas ein biografischer Monolog von Markus Grimm mit dem Titel „Riemenschneider“. Der von regionalen Bühnen (Chambinzky, Werkstattbühne, Mainfrankentheater) bekannte Schauspieler eröffnet mit seinem Programm eine neue Perspektive auf den künstlerischen Werdegang des Bildschnitzers und Würzburger Bürgermeisters Tilman Riemenschneider.

Bei den Lesungen von Rainer Strecker (Derek Landy: „Skulduggery Pleasant“), Oliver Pötzsch („Die schwarzen Musketiere“), Andreas Hüging (Let´s disco“) sowie bei einer Karaoke-Lese-Mitmach-Show sollen dann vor allem alle Kinder- und Jugendbuchfans aber gleichzeitig auch Lesemuffel und notorische Nicht-Leser auf ihre Kosten kommen. Weitere öffentliche und auch schulinterne Veranstaltungen samt allen Terminen finden sich im Flyer.

Karten für die öffentlichen Veranstaltungen gibt es bei Schmidt & Kurtze Hauptstraße 35 in Karlstadt.

sh_kizo_160620_signet-teilernehmer_500pxStellvertretend für das LesART-Team hat sich das Johann-Schöner-Gymnasium in diesem Jahr zum dritten Mal mit dem LesART-Projekt und seinem kulturellen Profil beim bundesweiten Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ beworben.

Die Mitglieder im Veranstaltungsteam kommen vom Johann-Schöner-Gymnasium, der Rudolph-Glauber-Realschule, der Konrad-von-Querfurt-Mittelschule, von den Grundschulen Karlstadt und Karlburg/Wiesenfeld, von der Stadtbibliothek Karlstadt, sowie vom Kinderhaus Zur Hl. Familie. Unterstützt wird die Initiative zusätzlich von der Buchhandlung Schmidt & Kurze,  der Freiwilligen Feuerwehr Karlstadt sowie von zahlreichen Sponsoren und Veranstaltungspartnern, die ebenfalls im Flyer nachgelesen werden können. Wie immer finden die Veranstaltungen bevorzugt an für das Lesen eher ungewöhnlichen Orten statt.

LesART-Flyer                                                                                                      Mainpost

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medienempfehlung, Präsentation, Veranstaltung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lesen auch für Lesemuffel

  1. Bärbel Booge schreibt:

    Eine tolle Sache! Dass so viele Autoren und Institutionen zusammenarbeiten, ist sehr beieindruckend. So viel Engagement für die Lesemotivation würde ich mir in jeder Schule und Gemeinde wünschen. Tipps zur Umsetzung / Realisierung weiter zu geben wäre sinnvoll, um Schwellenängste zu nehmen.

  2. Anonymous schreibt:

    Ich finde es toll! Vor allem für Lesemuffel empfelend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s