Mit Minecraft in Romanwelt abtauchen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bookfaces: Sieger stehen fest

Werde Maker – Zeige dein Bookface

Die im Februar gestartete Foto-Kreativ-Aktion ist inzwischen zuende gegangen und die Sieger stehen fest. Uns Veranstalter freut es sehr, dass an die 100 Kinder und Jugendliche Beiträge eingereicht haben. Und wie wir wissen, sind im Aktionszeitraum ja noch einige Hundert Fotos mehr entstanden, und zwer mit unfassbar tollen und kreativen Motiven und Kompositionen. Wir sind total begeistert! Wie ausgeschrieben wurden die Siegerbilder ausschließlich anhand der auf Instagram erhaltenen Likes ermittelt. Anschauen kann man sie alle im Insta-Account der Stadtbibliothek. Zusätzlich können die prämierten Fotos auch hier bewundert werden:

Übrigens wurde auch ein Video mit den Bookfaces einer ganzen Klasse eingereicht. Es stellt ein besonderes Highlight der Aktion dar. Auch dieses kann man sich im Insta-Account der Stadtbibliothek ansehn.

Am 4.7.22 findet um 16:00 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek die Preisverleihung und Eröffnung einer Ausstellung mit den Siegerbildern und allen anderen eingereichten Bookfaces statt.

Die Aktion fand ihm Rahmen des Projektes Makerspace statt, dessen zugehöriger Raum als gemeinsames Vorhaben von Lernatelier & Stadtbibliothek gerade im Entstehen ist. Wir freuen uns über die freundliche Unterstützung durch die Initiative Karlstadter LesART und bedanken uns nochmals bei allen Sponsoren.

Nachtrag: Inzwischen ist zur Preisverleihung ein Artikel in der Main-Post erschienen.



Veröffentlicht unter Aktion, Makerspace, Medienempfehlung, Stadtbibliothek | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

OGS zu Besuch bei der Feuerwehr

Immer was los – nicht nur im Lernatelier

Lange haben sich die OGS-Kids schon darauf gefreut – vergangene Woche war´s nun endlich soweit: Bei der Feuerwehr Karlstadt gab´s Infos rund ums Retten, Bergen, Schützen … und gelöscht wurde natürlich auch.

Das alles ist nachzulesen in einem aktuellen Bericht in der Mainpost. Das OGS-Team bedankt sich ganz herzlich bei der Feuerwehr, insbesondere bei Christoph Büttner für die tolle Führung sowie bei Michael Amthor für die bewegende Fahrt mit der Drehleiter. Gerne wieder!

Veröffentlicht unter Aktion, Veranstaltung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Car-Sharing – Von mehr Flexibilität bis zur Entlastung der Umwelt

Aus unserer Reihe „Gemeinsam das Klima retten“

Nicht nur in unserer Schulbibliothek ist das Teilen Grundprinzip, welches von vielen Schüler:innen und Lehrkräften geschätzt wird. Dies sehen wir an den Ausleihzahlen, die in den letzten Jahren erkennbar gestiegen sind. Auch im Individualverkehr finden immer mehr Menschen Gefallen daran, sich das Fahrzeug mit anderen zu teilen, so auch in Karlstadt, wie Mia Brückner in einem aktuellen Artikel zum Thema Car Sharing berichtet.

Am Ende des Info-Textes stellt Mia folgende Frage. Wie sieht es bei euch aus?

Fotos: Unsplash, CC0

Veröffentlicht unter Aktion, Umfrage | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

OGS befreit Saupurzel von Unrat

Ein Beitrag unserer Reihe „Gemeinsam das Klima retten“

Foto: Tanja Möslein | Erstaunte OGS-Kinder: Wo Leute überall ihren Müll hinwerfen!

Dass es in der OGS sehr kreativ zugeht, wissen sicher alle, die regelmäßig unsere Schulbibliothek besuchen. Denn dort kann man Woche für Woche kleine und auch etwas größere Kunstwerke bestaunen, hergestellt in unterschiedlichsten Techniken. Weniger bekannt ist vermutlich das Umweltbewusstsein und der gezielt sorgsame sowie bewusste Umgang mit Materialien und auch Lebensmitteln. Hiervon zeugen regelmäßige und übers ganze Jahr verteilte Aktionen, wie etwa die inzwischen fest etablierte Müllsammlung in der unmittelbaren Umgebung unseres Gymnasiums. Passgenau zum Beginn der „Müll- und Nachhaltigkeitswoche“, an der alle Karlstadter Schulen beteiligt sind, ist nun in der Mainpost ein Artikel über die diesjährige Sammlung von Unrat aller Art am Karlstadter Hausberg Saupurzel erschienen. Er ist hier nachzulesen.

https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/ogs-im-einsatz-fuer-die-umwelt-art-10760281
Veröffentlicht unter Aktion | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kleiner Wohnen – weniger Müll produzieren: Tiny Houses

Aus unserer Reihe „Gemeinsam das Klima retten“

Heute geht es in unserem Blog mal um eine Art des Wohnens, die – quasi als Nebeneffekt – dazu anregt, umweltbewusster einzukaufen, das Auto öfter mal stehen zu lassen und auch weniger Müll zu produzieren. Der Wohntrend heißt „Tiny House“. Was man hierunter versteht und warum auf kleinstem Raum zu leben so en vogue ist, erläutert Bastian Werthmann in seinem Artikel „Tiny Houses – kleine Häuser für die Umwelt“.

Zum Thema „Müllvermeidung und Mülltrennung“ findet übrigens an unserer wie auch an allen anderen Karlstadter Schulen vom 28.03. – 01.04.22 eine Mottowoche mit zahlreichen Projekten und Aktionen statt. Jeder und jede ist bei diesem Thema gefragt, denn es geht um unsere gemeinsame Zukunft! Also, lasst uns gemeinsam das Klima retten!

Fotos: Unsplash, CC0

Veröffentlicht unter Aktion, Unterricht | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Werde Maker: Zeige dein Bookface!

Bookface-Aktion von Lernatelier & Stadtbibliothek

Insbesondere auf Instagram grassieren bereits seit vielen Monaten Bilder, die Bücher und ihre Leser:innen scheinbar miteinander verschmelzen lassen: Der Trend heißt Bookfacing und das kommt nicht von ungefähr, denn in der Regel ersetzt auf den Fotos ein Buchcover mit der Darstellung eines Kopfes das selbige Körperteil des mitabgebildeten Lesers. Das Ergebnis macht teils nachdenklich, teils geht es gezielt auf den Inhalt des Buches ein oder ist einfach nur witzig.

Unter dem Motto „Werde Maker: Zeige dein Bookface!“ starten Lernatelier & Stadtbibliothek gemeinsam eine Bookface-Aktion, zu der alle Schüler:innen und Jugendliche in und um Karlstadt aufgerufen sind. Alles, was ihr braucht, ist eine Digitalkamera oder ein Smartphone, ein Buch mit geeignetem Cover und ein wenig Geschick beim Fotografieren (Hintergrund, Licht, passende Kleidung etc.). Wir haben in beiden Bibliotheken eine riesige Auswahl an entsprechenden Büchern. Am besten ihr schaut zur Motivauswahl einfach mal vorbei, vielleicht können wir euch auch noch ein paar Bookface-Tipps geben.

Einsenden könnt ihr eure Bookface-Bilder mittels einer E-Mail an: stadtbibliothek@karlstadt.de Gebt in der Mail auch euren Namen und das Alter an.

Besonders gelungene „Buchgesichter“ werden wir im Instagram Account der Stadtbibliothek oder auch hier im Blog präsentieren. Die Bilder mit den meisten Likes auf Instagram bekommen tolle Preise. Einsendeschluss ist der 23.04.2022.

Wichtig: Indem du dein Foto einsendest, stellst du es unter eine CC0-Lizenz, das heißt, du erklärst dich damit einverstanden, dass es ohne Nachfrage zu beliebigen Zwecken kopiert, veröffentlicht oder auf andere Weise verwendet wird. Bitte achte darauf, dass auf dem Bild dein Gesicht nicht erkennbar ist.

Weitere Informationen findet ihr auf dem Aktions-Flyer.

Die Aktion findet ihm Rahmen des Projektes Makerspace statt, dessen zugehöriger Raum als gemeinsames Vorhaben von Lernatelier & Stadtbibliothek gerade im Entstehen ist. Wir freuen uns über die freundliche Unterstützung durch die Initiative Karlstadter LesART und bedanken uns bei allen Sponsoren.

Viel Spaß beim Bookfacing!



Veröffentlicht unter Aktion, Makerspace, Medienempfehlung, Stadtbibliothek | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Klimaschutz – Mitmachen angesagt

Aus unserer Reihe „Gemeinsam das Klima retten“

Bereits im November war die Klasse 7b bei einer Aufforstungsaktion auf Stettener Gemarkung aktiv. Über den Klimawald, der dort unter Mithilfe der Karlstadter Bürger nach einer Idee von Jürgen Rohm entsteht, und die erste JSG-Aktionen dazu, berichtet Juna Meder in einem engagierten Blog-Artikel.

Dass Mitmachen in Sachen Klimaschutz aber auch in anderen Bereichen angesagt ist, davon zeugen zum einen bereits gelaufene Projekte, wie etwa das Zero-Waste-Frühstück Anfang November dieses Schuljahres (siehe Fotos unten), zum anderen die bereits gestarteten Vorbereitungen zu weiteren Aktionen rund ums Thema Müll in einigen Klassen. Seid ihr auch schon beim Planen? Nein? Dann verliert keine Zeit mehr, denn beim Umweltschutz wurde schon viel zu viel Zeit vertrödelt. Auf geht´s lasst uns gemeinsam das Klima retten!

Weitere Infos gibt´s hier:

Fotos: J. Diel und Stocksnap, CC0

Veröffentlicht unter Aktion, Unterricht | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Ein Blick in die Zukunft: Klimawandel in Unterfranken

Posting-Reihe „Gemeinsam das Klima retten“

Klimaforscher Heiko Paeth hat jüngst mit seinem Team von der Uni Würzburg zwei Szenarien für unser Leben in Unterfranken am Ende dieses Jahrhunderts vorgelegt. Der Leiter der Professur für Geographie mit dem Schwerpunkt Klimatologie konnte damit seine bisherigen Prognosen, die er z.B. bei Vorträgen am JSG in den Jahren 2009 und 2019 bereits vorgestellt hatte, weiter präzisieren. Diese nicht ganz unproblematischen Aussichten hat Theresa Harzer für unseren Blog einmal näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis sowie ihr ganz persönliches Fazit könnt ihr hier nachlesen.

Fotos: Unsplash und Stocksnap, CC0

Veröffentlicht unter Aktion, Unterricht | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Hard Land – Eine Real Life Story

Dem Diel seine Ferienlektüre 😉

Wenn die First Base Küssen war und der Home Run Sex, dann saß ich noch in der Umkleidekabine und band meine Schuhe.

Es sind fantasievolle Sätze wie dieser, die mich gewöhnlich an ein Buch fesseln. In diesen Weihnachtsferien war´s unter anderen wieder mal eines aus unserer Schulbibliothek: Benedikt Wells´ neuer Roman „Hard Land“, der eine klassische Coming-Of-Age-Story in einem Südstaaten-Kaff Mitte der 80er Jahre erzählt. Passt perfekt auf meine Lektüreliste für die Mittelstufe, dachte ich bereits nach einem Blick auf den Klappentext. Den Deutschlehrer kann man wahrscheinlich nie ganz ablegen. Sei´s drum, ich mag solche Geschichten an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Da ist noch alles möglich, alles offen, irgendwie wird hier einfach drauflosgelebt. Man muss ja seine Erfahrungen machen, und zwar jeder seine eigenen.

Foto: J. Diel

Das ist sicher gesund, kann aber auch schmerzlich sein, besonders, wenn man ein Außenseiter ist, wie der introvertierte 15-jährige Sam. Bevor er die Sommerferien bei seinen ätzenden Verwandten verbringen muss, macht er lieber einen Ferienjob im einzigen Kino der Kleinstadt, das kurz vor der Pleite steht. Dort trifft er auf den schwulen Cameron, dessen sensiblen Kumpel und Football-Jungstar Brandon, sowie auf Kerstie, die Tochter des Kinobesitzers. Zusammen schmeißen sie den Laden, sind erst mal ein wenig abweisend Sam gegenüber, was aber kein Wunder ist, immerhin sind sie rund zwei Jahre älter als der Neuling. Alle stecken irgendwie gerade in einer persönlichen Krise. Spätestens als bekannt wird, dass Sam gerade dabei ist, seine Mutter an den Krebs zu verlieren und sich dazu auch noch auf die eine oder andere Mutprobe einlässt, ist er aber einer von ihnen.

Und dann nimmt der Sommer seinen Lauf mit so mancher verrückten Idee wie Wellenreiten auf dem Pickup, Cliffdiving von der Selbstmordklippe und dem mutigen Versuch, dem sadistischen Dorf-Arschloch Chuck eine in die Fresse zu hauen, und zwar eins gegen eins! Und das Ganze fast ausschließlich outdoor und real, ohne Zocker-Orgien im muffigen Jugendzimmer, aber mit den Kinofilmen und dem Soundtrack der 80er. Die Simple Minds, U2 und vor allem Billy Idol lassen grüßen. Eine Playlist mit Titeln, die im Roman vorkommen, gibt´s übrigens als „Bonus“ auf die Lektüre obendrauf.

Eine ganz andere Baustelle ist mein zweiter Titel, aber nur auf den ersten Blick: Es handelt sich um ein Sachbuch über einen Youtube-Kanal. Entsprechend skeptisch war ich zunächst: Halte ich es mehr als 200 Seiten lang aus, zu erfahren, wie eine Clique Jugendlicher verrückte Freizeitideen in die Tat umsetzt und mit den dazu produzierten Fünfminuten-Videos die Fanbase und vor allem das eigene Konto beglückt? Kurz: Ja, ich habe es ausgehalten. Mehr noch, ich war begeistert und bin es noch. Bereits nach knapp 30 Seiten hatte mich der Autor, Philipp Mickenbecker.

So, jetzt ist es raus: Der Diel beschäftigt sich ernsthaft mit den Real Life Guys, Nä, ne? Doch! Denn in diesem Buch mit dem Titel „Meine Real Life Story“ geht es eben nur vordergründig um fliegende Badewannen, illegale Hackeraktivitäten an der eigenen Schule oder gefährliche Tauchaktionen im selbstgebauten U-Boot. Unter dem Motto „Do something“ wollen die Guys mit ihrem Kanal ihre Follower dazu bringen, das Real Life zu entdecken, und zwar, indem sie Lust machen auf so manches verrückte Maker- oder DIY-Projekt. Und wenn man das Buch gelesen hat, nimmt man ihnen das auch ab.

Bildquelle: https://www.youtube.com/channel/UCn0ITRHWS64_zRz5WWeQBkQ

Richtig authentisch wird die Story schon nach wenigen Seiten deshalb, weil Mickenbecker von Anfang an klar macht, dass er über sein eigenes Leben schreibt, und zwar aus der Perspektive des 23-Jährigen, der sich in diesem Alter bereits mit seiner dritten Krebserkrankung konfrontiert sieht. Bemerkenswert ist, dass die Geschichte an keiner Stelle ins Negative kippt. Ganz im Gegenteil, der Autor hat eine scheinbar unbändige Kraft, mit der schwierigen Situation umzugehen und dem Leser damit auch für sein eigenes Leben Mut zu machen. Es geht in diesem Buch um die immer wieder gemachten, ganz persönlichen Gotteserfahrungen des Philipp Mickenbecker, der dadurch eine innere Stärke bekommt, die ihn seinen eigenen Tod annehmen lässt, ohne daran zu verzweifeln. Wer wünscht sich das nicht auch für sich selbst?

Fazit: Beide Bücher bekommen einen Daumen hoch von mir, auch wenn so mancher Kritiker Wells vorwirft, er habe seinen Roman allzusehr nach der Bestsellerformel konstruiert und es dabei mit den Bezügen zur Film- und Musikwelt der 80er etwas übertrieben. Mich stört das genauso wenig, wie die Tatsache, dass die „Real Life Story“ für die Guys und ihre Projekte weiteres Cash bringen wird. So geht´s eben zu im richtigen Leben, das ja bekanntlich eines der härtesten ist 😉

Jochen Diel

Übrigens: Benedikt Wells´ Roman „Hard Land“ wird auch bei BoysAndBooks empfohlen.

Bildquelle: https://www.youtube.com/channel/UCn0ITRHWS64_zRz5WWeQBkQ

Veröffentlicht unter Medienempfehlung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen